Unterstützte Beschäftigung (UB)

Zu einem selbstbestimmten Leben gehört auch, am Arbeitsleben teilzuhaben. Menschen mit Behinderung haben es nicht leicht, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Die „Unterstützte Beschäftigung“ unterstützt sie dabei, indem sie es ihnen ermöglicht, sich betrieblich zu qualifizieren.

Konkret richtet sich das Angebot an Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund einer Behinderung besondere Unterstützung zur Eingliederung in das Berufsleben benötigen, die momentan keine Aus- oder Weiterbildung absolvieren können und die nicht in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen arbeiten können.

Im Auftrag der Agentur für Arbeit bietet die eva Heidenheim ihnen im Rahmen der bis zu zweijährigen Maßnahme die Möglichkeit, sich nach individuellem Bedarf in Betrieben zu qualifizieren. Ergänzt wird die Weiterbildung mit Projekttagen.

Durch gezieltes Langzeit-Arbeitstraining in Betrieben werden die persönlichen Fähigkeiten und die arbeitsrelevanten Kompetenzen gezielt erweitert, um eine langfristige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu erreichen. Die Teilnehmenden und die Betriebe werden dabei von einem Qualifizierungstrainer begleitet.

Über die Teilnahme an der Maßnahme entscheidet die zuständige Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit.

Wer Fragen zum Angebot, zu Einstiegsterminen oder den Voraussetzungen hat, kann sich gerne telefonisch, per E-Mail oder persönlich melden.

Kontakt

Andreas Wittlinger
Qualifizierungstrainer
Albuchstraße 1
89518 Heidenheim
Tel.: 07321 319-852
Fax: 07321 319-133
Email: andreas.wittlinger@eva-heidenheim.de



In Kooperation mit: